Kindergartenbesuch und Schulfasnacht, 6. Februar 2015

>>   weitere Impressionen

Ein grosser Tag für die Kleinen, aber auch für das Zunftmeisterpaar Daniel und Simone Marty mit ihrem Gefolge. Den Kindergärten und Schulen in Meggen wurde ein Besuch abgestattet.

Die Kinder waren alle fasnächtlich geschminkt und bunt verkleidet als Löwen, Tiger, Bären, Frösche, Clowns, Piraten, Prinzessinnen, Zauberer, Batman, Zauberfeen und vieles mehr.
Das Zunftmeisterpaar überbrachte allen Kindern ein schönes Überraschungssäckli mit tollen Geschenken. Es wurden unter der Leitung der Kindergärtnerinnen lustige Spiele organisiert und Lieder gesungen. Es war wie alle Jahre ein sehr schöner Anlass mit vielen freudigen Kinderaugen und fasnächtlicher Stimmung. Zum Znüni wurde die Zunft bei Scherers im Lerchenbühl grosszügig bewirtet, denn das diesjährige Plakettensujet zeigt das Bauernhaus Lerchenbühl.

Ablauf und besuchte Kindergärten

07.30 Treff beim Zunftmeister Kaffee und Gipfeli
08.20 Kindergarten Sentibühl bei Claudia Schluth
08.50 Kindergarten Altschulhaus bei Julia Meier-Popp und Margrit Kälin
09.20 Kindergarten Lerchenbühl bei Heidi Kauf und Petra Dahinden
09.50 Kaffeepause im Lerchenbühl
10.50 Kindergarten Hofmatt 1 bei Clivia Vogel und Nicole Bauhofer
11.15 Kindergarten Hofmatt 2 Kindergarten bei Mira Heller, Laura Madera, Florence Bittel und  Linda Salza

Das Mittagessen genoss die Zunftfamilie im Restaurant Balm.

Anschliessend fand die grosse Schulfasnacht statt. Zunftmeister und Weibel sorgten für die Anwesenheit der Guggenmusigen Glögglifrösch und Cocoschüttler und besuchte mit ihnen das Primalschulzentrum Hofmatt. In der Sporthalle fand ein grosser Maskenball statt. Danach ging es weiter zu den Oberstufenklassen ins Zentral. In der Pausenhalle wurde das Zunftmeisterpaar mit Gefolge vom Schülerrat und den Jugendlichen fasnächtlich empfangen. Die Guggenmusiken und eine festliche Fasnachtsstimmung sorgen für einen tollen Schulabschluss vor den Fasnachtsferien. Herzlichen Dank den Organisierenden, der Lehrerschaft und insbesondere auch dem Zunftmeister und Weibel für das tolle Engagement. Wir kommen nächstes Jahr wieder.